Homöopathie Software seit 1997
RepertoriX® Willkommensseite aktuelle Software Software-Archiv (Vorgänger-Versionen) Downloads (kostenlose Demo-Versionen, Vergleichstabelle) Bezugsquellen Infos & Hilfe Links Disclaimer Datenschutz Impressum
© 2018 Software-Entwicklung Jörg Johanningmeier, Solingen, Germany

RepertoriX® - Mittelsuche und mehr

Die Hauptinformationsseite

RepertoriX® 7 (ISBN: 978-3-9813493-5-1) (für Microsoft™ Windows™ XP, Vista, 7, 8 oder 10)

Startseite

RepertoriX ® 2018 SEJJ.de RepertoriX® kaufen nach oben RepertoriX® Willkommensseite Klassische Homöopathie nach Samuel Hahnemann
  Herzlich willkommen ! RepertoriX® ist eine seit langem auf dem Markt erfolgreiche Homöopathie Software, die nicht nur in Zusammenarbeit mit Heilpraktikern entwickelt wurde, sondern selbstverständlich flossen im Laufe der langjährigen Entwicklung immer auch die Wünsche der Anwender mit ein. RepertoriX® orientiert sich nur an der Klassischen Homöopathie nach Samuel Hahnemann und verzichtet auf "neue Richtungen innerhalb der Homöopathie", die oft als sehr umstritten gelten und deren Nutzen mehr als fraglich ist. RepertoriX® ist in unzähligen Heil- und Arztpraxen erfolgreich im Einsatz, kann aber auch vom entsprechend vorgebildeten Laien genutzt werden. RepertoriX® ist Repertorium und Materia medica in einem und basiert auf den Angaben von William Boericke und James Tyler Kent in Ergänzung. RepertoriX® bietet ein Leistungsspektrum, welches in Relation zum niedrigen Preis seit Jahren unübertroffen ist. Abgesehen vom Leistungsspektrum unserer Software bieten wir: vorhandene ISBN-Nummern KEINE Gebühren beim Lizenzwechsel Online-Handbuch zur Vorabinformation (selbstverständlich kostenlos) kostenlose Demo-Version KEINE völlig überzogenen Preise KEINERLEI versteckte Kosten KEINERLEI wiederkehrende Gebühren, Kosten, ... unsere Software läuft OHNE Dongles (Kopierschutzstecker) (Dongles belegen nicht nur einen Steckplatz am PC des Anwenders, sie kosten auch Geld)  
3D-Suchergebnis Die Idee, das Suchergebnis der Repertorisation zusätzlich in einer dreidimen-sionalen Suchtabelle darzustellen, wurde erstmals in RepertoriX® 2009 Plus verwirklicht. Es war die erste Homöopathie- Software, die diese Idee in die Tat umsetzte.
Wirkungsspektrum Ein grafisches Wirkungs- spektrum für jedes Mittel anzugeben, wurde erstmals in unserer Homöopathie Software HMLG umgesetzt. HMLG gehörte in den Jahren 2003 bis 2008 zu den nachweisbar meistverkauften Homöopathieprogrammen in Deutschland. HMLG ist der Vorläufer / Vorgänger von RepertoriX®.
Ohne Internet? RepertoriX® tauscht keinerlei Daten im Internet aus, oder gibt sie weiter.   Wozu auch?! Sensible Gesundheitsdaten gehören sicher nicht in unbe-fugte Hände. Neben dieser “Datensicher- heit” hat der Anwender noch den Vorteil, dass auch er Repertorisieren kann, wenn er mal offline ist.
2D-Suchergebnis Zweidimensionale Dar- stellungen des Suchergeb- nisses / der Mittelsuche  sind heute schon nahezu Standard. In RepertoriX® war diese Tabelle schon von Beginn an richtig groß: nämlich 24 Symptome mal 30 Mittel (also 720 einzelne Trefferfelder). Trotz der Größe paßt diese Tabelle auf den Bildschirm, d.h. es ist keinerlei Bildschirmscrollen notwendig.
Mittelrelevanz Die “Mittelrelevanz” wurde erstmals innerhalb von RepertoriX eingeführt. Nicht jedes Mittel ist gleich bedeutend. Es gibt “kleine” und “große” Mittel. Diese Unterscheidung, wenn man sie denn in  mehreren Stufen vornimmt, kann das Suchergebnis beeinflussen. In RepertoriX® kann man innerhalb der Optionen einstellen, ob die Mittelrelevanz beim Suchergebnis eine Rolle spielen soll.
Randnotizen
Häufige Frage:   Welches Repertorium wurde verwendet? Die in RepertoriX® verwendeten Quellen stehen im Anhang des jeweiligen Online-Handbuchs und sind auch innerhalb dieser Webseite aufrufbar (z.B. über den Menüpunkt “Software” > “Online-Handbuch ...”). Zum Verständnis: In RepertoriX® wurden nicht einfach Buch-Repertorien digitalisiert, weil dies wenig Sinn macht. Ein Buch kann Daten nur in einem eng begrenzten Schema zur Verfügung stellen. Wenn eine Software als Datenbasis sozusagen nur Bücher enthält, erleichtert zwar die Software die Suche innerhalb dieser Bücher, nutzt aber doch keineswegs das Potential der Software aus. Eine Homöopathie-Software (Repertorisationssoftware) kann regelrecht als “echte” Suchmaschine fungieren, wenn sämtliche Daten entsprechend aufbereitet sind. Das im Buch noch enge Schema kann mehr und mehr “geöffnet” werden und der Anwender findet leichter das Gesuchte. In RepertoriX® wurde noch weiter gegangen, indem aus vorhandenen Quellen (hauptsächlich aus der Materia Medica des Boericke) ein neues, für eine Software geeignetes, (Software-) Repertorium geschaffen wurde. Dabei wurde auf die heutige, moderne Sprache geachtet, d.h. zum Teil uralte (aber bewährte) Symptombeschreibungen aus den Quellen wurden selbstverständlich an den heutigen Sprachgebrauch angepaßt. Und auch selbstverständlich: RepertoriX® enthält keine englischsprachigen Symptombeschreibungen!   
  Aktuell: (März 2018) Neue Installationshinweise für RepertoriX® 7: Zur Zeit wechseln immer noch viele Anwender von einer älteren Windows®* Version zu Windows® 10*. Dann ist bei der Installation von RepertoriX® 7 zu beachten, dass das Setup-Programm als Administrator ausgeführt wird, damit RepertoriX® auf seine eigenen Ordner frei zugreifen kann (weiterlesen) _______________________________________________________________________________________ Höchste Sicherheitsstufe der Webseite (mobil & standard): SSL-Verschlüsselung / KEINE Verwendung von Cookies / KEINE Abfrage persönlicher Daten
Homöopathie Software seit 1997
Klassische Homöopathie nach Samuel Hahnemann
RepertoriX® Willkommensseite aktuelle Software Software-Archiv (Vorgänger-Versionen) Downloads (kostenlose Demo-Versionen, Vergleichstabelle) Bezugsquellen Infos & Hilfe Links Disclaimer Datenschutz Impressum
© 2018 Software-Entwicklung Jörg Johanningmeier, Solingen, Germany

RepertoriX® - Mittelsuche und mehr

Die Hauptinformationsseite

Startseite

RepertoriX ® 2018 SEJJ.de RepertoriX® kaufen nach oben RepertoriX® Willkommensseite
  Herzlich willkommen ! RepertoriX® ist eine seit langem auf dem Markt erfolgreiche Homöopathie Software, die nicht nur in Zusammenarbeit mit Heilpraktikern entwickelt wurde, sondern selbstverständlich flossen im Laufe der langjährigen Entwicklung immer auch die Wünsche der Anwender mit ein. RepertoriX® orientiert sich nur an der Klassischen Homöopathie nach Samuel Hahnemann und verzichtet auf "neue Richtungen innerhalb der Homöopathie", die oft als sehr umstritten gelten und deren Nutzen mehr als fraglich ist. RepertoriX® ist in unzähligen Heil- und Arztpraxen erfolgreich im Einsatz, kann aber auch vom entsprechend vorgebildeten Laien genutzt werden. RepertoriX® ist Repertorium und Materia medica in einem und basiert auf den Angaben von William Boericke und James Tyler Kent in Ergänzung. RepertoriX® bietet ein Leistungsspektrum, welches in Relation zum niedrigen Preis seit Jahren unübertroffen ist. Abgesehen vom Leistungsspektrum unserer Software bieten wir: vorhandene ISBN-Nummern KEINE Gebühren beim Lizenzwechsel Online-Handbuch zur Vorabinformation (selbstverständlich kostenlos) kostenlose Demo-Version KEINE völlig überzogenen Preise KEINERLEI versteckte Kosten KEINERLEI wiederkehrende Gebühren, Kosten, ... unsere Software läuft OHNE Dongles (Kopierschutzstecker) (Dongles belegen nicht nur einen Steckplatz am PC des Anwenders, sie kosten auch Geld)  
3D-Suchergebnis Die Idee, das Suchergebnis der Repertorisation zusätzlich in einer dreidimen-sionalen Suchtabelle darzustellen, wurde erstmals in RepertoriX® 2009 Plus verwirklicht. Es war die erste Homöopathie- Software, die diese Idee in die Tat umsetzte.
Wirkungsspektrum Ein grafisches Wirkungs- spektrum für jedes Mittel anzugeben, wurde erstmals in unserer Homöopathie Software HMLG umgesetzt. HMLG gehörte in den Jahren 2003 bis 2008 zu den nachweisbar meistverkauften Homöopathieprogrammen in Deutschland. HMLG ist der Vorläufer / Vorgänger von RepertoriX®.
Ohne Internet? RepertoriX® tauscht keinerlei Daten im Internet aus, oder gibt sie weiter.   Wozu auch?! Sensible Gesundheitsdaten gehören sicher nicht in unbe-fugte Hände. Neben dieser “Datensicher- heit” hat der Anwender noch den Vorteil, dass auch er Repertorisieren kann, wenn er mal offline ist.
2D-Suchergebnis Zweidimensionale Dar- stellungen des Suchergeb- nisses / der Mittelsuche  sind heute schon nahezu Standard. In RepertoriX® war diese Tabelle schon von Beginn an richtig groß: nämlich 24 Symptome mal 30 Mittel (also 720 einzelne Trefferfelder). Trotz der Größe paßt diese Tabelle auf den Bildschirm, d.h. es ist keinerlei Bildschirmscrollen notwendig.
Mittelrelevanz Die “Mittelrelevanz” wurde erstmals innerhalb von RepertoriX eingeführt. Nicht jedes Mittel ist gleich bedeutend. Es gibt “kleine” und “große” Mittel. Diese Unterscheidung, wenn man sie denn in  mehreren Stufen vornimmt, kann das Suchergebnis beeinflussen. In RepertoriX® kann man innerhalb der Optionen einstellen, ob die Mittelrelevanz beim Suchergebnis eine Rolle spielen soll.
Randnotizen
Häufige Frage:   Welches Repertorium wurde verwendet? Die in RepertoriX® verwendeten Quellen stehen im Anhang des jeweiligen Online-Handbuchs und sind auch innerhalb dieser Webseite aufrufbar (z.B. über den Menüpunkt “Software” > “Online-Handbuch ...”). Zum Verständnis: In RepertoriX® wurden nicht einfach Buch-Repertorien digitalisiert, weil dies wenig Sinn macht. Ein Buch kann Daten nur in einem eng begrenzten Schema zur Verfügung stellen. Wenn eine Software als Datenbasis sozusagen nur Bücher enthält, erleichtert zwar die Software die Suche innerhalb dieser Bücher, nutzt aber doch keineswegs das Potential der Software aus. Eine Homöopathie-Software (Repertorisationssoftware) kann regelrecht als “echte” Suchmaschine fungieren, wenn sämtliche Daten entsprechend aufbereitet sind. Das im Buch noch enge Schema kann mehr und mehr “geöffnet” werden und der Anwender findet leichter das Gesuchte. In RepertoriX® wurde noch weiter gegangen, indem aus vorhandenen Quellen (hauptsächlich aus der Materia Medica des Boericke) ein neues, für eine Software geeignetes, (Software-) Repertorium geschaffen wurde. Dabei wurde auf die heutige, moderne Sprache geachtet, d.h. zum Teil uralte (aber bewährte) Symptombeschreibungen aus den Quellen wurden selbstverständlich an den heutigen Sprachgebrauch angepaßt. Und auch selbstverständlich: RepertoriX® enthält keine englischsprachigen Symptombeschreibungen!   
RepertoriX® 7 (ISBN: 978-3-9813493-5-1) (für Microsoft™ Windows™ XP, Vista, 7, 8 oder 10)
Aktuell: (März 2018) Neue Installationshinweise für RepertoriX® 7: Zur Zeit wechseln immer noch viele Anwender von einer älteren Windows®* Version zu Windows® 10*. Dann ist bei der Installation von RepertoriX® 7 zu beachten, dass das Setup-Programm als Administrator ausgeführt wird, damit RepertoriX® auf seine eigenen Ordner frei zugreifen kann (weiterlesen) _________________________________________ Höchste Sicherheitsstufe der Webseite (mobil & standard): SSL-Verschlüsselung / KEINE Verwendung von Cookies / KEINE Abfrage persönlicher Daten